Wie heißt diese Wandfarbe im Hintergrund?

Kai Fix

"Wandfarbe" ist ein alter Name für eine der berühmtesten Farben der Welt und wurde 1864 von einem Mann aus Deutschland, Otto Scharfer, geschaffen, der nach Wien ging, wo er sich von den Werken Rembrandts inspirieren ließ: So ist Otto Scharfer, der Maler, den ich von nun an für alle meine Tapeten verwende, derjenige, den wir seit 2010 verwenden, derjenige, der diese Wandfarbe geschaffen hat: das berühmte Otto Scharfer Gemälde "Otto der Zuhälter", das ich auch seit 2010 verwende. Und das kann durchaus aufschlussreich sein, im Vergleich mit Wasserdichte Wandfarbe

"Es heißt nicht Wandfarbe", aber ein genauerer Begriff ist "Mosaik", ein von einem meiner Freunde geprägter Begriff, der bedeutet, dass die Hintergrundfarbe anders ist: Wandfarbe mit einer anderen Farbe, Wandfarbe mit einer anderen Textur, Wandfarbe mit einer anderen Textur, sie kann eine andere Farbe sein. Demzufolge ist es gewiss sinnvoller als Wandfarbe Test. ... Ich weiß nicht, ob es wirklich der richtige Begriff ist, aber es ist das, was ich benutze und ich bin stolz auf diesen Begriff.

"es heißt Wandfarbe und ist für Tapeten", das ist für die meisten Menschen nicht sehr interessant, aber ich kann ihnen etwas sagen, das auch sehr interessant ist, es ist sehr schwer, Wandfarbe zu bekommen, vor allem in den Bundesländern, ich bin in keiner Weise ein professioneller Wandmaler, aber diese Website, die ich gestartet habe und die ich immer noch leite, ist seit 2008 im Geschäft, ich möchte diese Informationen an eine Wand stellen und den Leuten etwas sehr Interessantes zeigen, das in den letzten 20 Jahren passiert ist, das Wandfarbenphänomen in Deutschland.

"Wandfarbe, es ist die Farbe der Wände", ich komme aus München und lebe in einem Haus mit einer Wandfarbe, die ich früher auch an den Wänden bemalt habe, aber vor kurzem habe ich aufgehört, ich habe kein Problem mit der Tapete oder den Farben, ich mag meine Tapete, ich mag meine Bilder, aber seit vielen Jahren male ich meine Wände in Rot oder Blau, ich mag Rot für einen natürlicheren Look.

"Es heißt Wandfarbe, und diese Wand steht vor der Lackierkabine vor der Haupthalle der Universität Berlin, ich kenne den Künstler nicht, aber ich kenne diese Wand", bin ich sehr neugierig, weil es ein Thema ist, das mich fasziniert, und ich liebe die Idee, ein Gemälde im eigenen Raum - wie ein Kunstprojekt - ohne jegliche Hilfe oder Unterstützung von jemandem zu schaffen.